Was ist das überhaupt, ein Fersensporn?

Der Fersensporn ist ein knöcherner Sporn am Fersenbein, also an der Ferse. Es wird zwischen einem unteren (sehr häufig) und einem oberen (selten) Fersensporn unterschieden. Der untere Fersensporn geht meist mit einer Entzündung der Plantarsehne an der Fußsohle einher und das tut ziemlich weh.

Wichtig zu wissen ist, dass die Entzündung und die andauernde Spannung auf der Sehne erst diesen Sporn am Knochen entstehen lässt (Zugbelastung). Ein Fersporn muss nicht immer sichbar sein, um diese heftigen Schmerzen an der Fußsohle zu deuten. Die Ursache dieser Entzündung ist meist eine Fehlbelastung des Fußes z. B. durch Übergewicht sowie einer Fehlstellung des Fußes.

Hier mal ein Bild: die Sehne ist nicht zu sehen, dafür der Sporn an der Ferse:

 

Fsporn plantar

Von J. Lengerke - Praxis Dr.Jochen Lengerke, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=20139990

 

Eine Grafik der schmerzhaften Sehne:

Fersensporn Anatomie

Von Marcel Kollmar - http://www.joggen-online.de/lauftraining/sportverletzungen/fersensporn.html, CC BY-SA 3.0,

 

Was tun wir?

Unser ganzheitliches Konzept umfasst lokale Therapie, hier steht die hocheffektive Stosswelle im Mittelpunkt, die lokale Cryotherapie, Magentfeldtherapie sowie die Unterstützung durch spezielle Medikamente und Übungen.

 

Stosswelle:

Bei der Stosswelle werden über ein Handstück, tiefenwirksame Impulse abgegeben.

Radiale Stosswellen sind Schallwellen hoher Energie. Sie werden über die Hautoberfläche in das menschliche Gewebe eingekoppelt und breiten sich radial (kugelförmig) aus, was die Behandlung besonders schonend macht.

Der Körper reagiert um die Schmerzzone mit einer erhöhten Stoffwechseltätigkeit. Dadurch werden Heilungsprozesse angeregt oder beschleunigt.

Hier ein Video:

 

 

Cryotherapie:

Bei der Cryotherapie wird das Gewebe stark unterkühlt.Cryotron Dadurch kommt es zu einer Unterbrechung der Entzündungsreaktion. Diese Laser unterstützte Therapie kühlt den Behandlungsbereich innerhalb von wenigen Sekunden auf bis zu 2 Grad herrunter. Durch diesen "Thermoschock" werden die Signale der Schmerzfasern blockiert und zusätzlich schmerzlindernde chemische und physikalische Prozesse eingeleitet.

 

Magnetfeldtherapie

Um jedes Gelenk herrscht ein natürliches elektrisches Feld. Dieses hat Einfluss auf die natürliche ständige Regeneration von Knorpel, Sehnen und Bändern. Bei Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen sowie nach Verletzungen und Operationen ist dieses elektrische Feld und damit auch die natürliche Regenerationsfähigkeit gestört.

 

Niedrige magnetische Energiefelder mit unterschiedlicher Stärke, unterschiedlicher Richtung und biologischer Frequenz wirken stimulierend auf Gelenke und Wirbelsäule. So wird der Wiederaufbau des elektrischen Feldes der Gelenke gefördert und regt damit die Selbstheilung des Körpers an.

 

 

 

Rufen Sie uns unter 06151 - 146595 an oder senden Sie eine Mail

Bildnachweis Slider

Fotolia #100537821 | Urheber: BillionPhotos.com
Fotolia  #100449470 | Urheber: staras
Fotolia: #87769104 | Urheber: BillionPhotos.com
Fotolia:  #52001001 | Urheber: photolars

Links